"PASSION FOR PLANET"


Der Dokumentarfilm PASSION FOR PLANET ist eine Erweiterung des Naturfilm-Genres. Er schickt den Zuschauer auf eine Abenteuerreise rund um den Globus. Vor den beeindruckendsten Naturkulissen unseres Planeten und eingebunden in fantastischen Tieraufnahmen tauchen wir ein in die Lebenswelt der besten Tierfilmer. Mit unbändiger Leidenschaft und unermüdlichen Einsatz leben sie für das, was sie von tiefstem Herzen lieben: Die Naturräume rund um unseren Planeten. Manchmal unter Einsatz ihres eigenen Lebens!

Zunehmend werden sie mit der schmerzhaften Herausforderung konfrontiert, mitzuerleben, wie diese Räume durch Bevölkerungsexplosion, Artensterben und Zerstörung natürlicher Ressourcen verschwinden. Wird es ihnen gelingen, ihre Liebe zu retten?

In PASSION FOR PLANET begleiten wir fünf von ihnen bei ihrer faszinierenden Transformation von unschuldigen Naturliebhabern zu entschlossenen Kämpfern. Wir sind mit ihnen bei ihrer persönlichen Suche nach Antworten. Diese sind überraschend – und ermutigend!

Der Film erinnert den Zuschauer daran, dass wir in etwas Größeres eingebunden sind. Dieses Größere lässt uns nun wissen, dass wir die Grenzen ausgereizt haben! Der Auftrag des Reifens - stellvertretend vollzogen von unseren Protagonisten. Von kindlicher Sorglosigkeit hin zu bewusst werdenden Wesen: Für uns und die Zukunft unserer Kinder... Unseren Einfluss auf das Gesamtgeschehen erkennend, überwinden sie den eigenen Egoismus und geben sich hin für das Wohl des großen Ganzen...

PASSION FOR PLANET wird den Zuschauer infizieren: Mit der Leidenschaft für das Leben und für die eigene Lebendigkeit. Und mit einem neuen Blick auf die Natur und unseren Platz mit ihr.

Die Dreharbeiten führten uns rund um den Globus in mehr als zehn Länder auf 4 Kontinenten. Das Ergebnis können Sie auf Filmfestivals rund um die Welt, ab 28.Januar 2016 im Kino in Deutschland und später auch in Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern sehen.

Weitere Infos finden Sie unter passionforplanet.de und Kinospielorte im
Kinofinder, der jeweils donnerstags aktualisiert wird.

Freuen Sie sich mit uns auf das spannende Ergebnis!

Nächste Seite: STARRING...
(Klicken Sie oben am Seitenanfang)



"PASSION FOR PLANET -
UP CLOSE WITH THE WORLD'S LEADING WILDLIFE FILMMAKERS"



UNSERE STARS IM KINO:


Jan Haft Jan Haft
(Germany)

Bayerischer Biologe und sympathischer Familienvater, der mit technischer Perfektion in seinen massenhaft ausgezeichneten Filmen uns unsere eigene Heimat mit neuen Augen entdecken lässt. Zuletzt begeisterte er die Kinozuschauer mit seinem Meisterwerk "Unser Wald - Das grüne Wunder". Jan ist ein Kämpfer für die Natur aus tiefster Überzeugung.

Rob StewartRob Stewart
(Canada)

Junger, visionsstarker Filmemacher, der mit seinem Erstlingsfilm, dem vielfach prämierten "Sharkwater", gleich den bisher kommerziell erfolgreichsten Dokumentarfilm seines Heimatlandes ablieferte. Durch die Erfahrungen des Films wurde er zum Umweltaktivist, und fühlt sich aufgerufen, seinen Beitrag zur "Rettung des Planeten" zu leisten, und geht dabei radikale, provokative, und riskante Wege.

Michael Schlamberger Michael Schlamberger
(Austria)

Rita Schlamberger Rita Schlamberger
(Austria)

Warmherziges Ehepaar aus Österreich, Michael ist Mediziner und Rita Biologin. Heutzutage die führenden Naturfilmer ihres Heimatlandes, und mit einer Vielzahl von Auszeichnungen bedacht, haben sie sich zu Spezialisten für die Verknüpfung der Geschichte des Menschen mit der Natur entwickelt.

Rita BanerjiRita Banerji
(India)

Genährt durch ihre starke Liebe zur Natur konnte sie sich in diesem Männerberuf und in ihrem männerdominierten Heimatland durchsetzen. Mehr und mehr beschäftigt sie die Suche nach Lösungen im Spannungsfeld Mensch-Tier-Naturraum im übervölkerten Indien. Zuletzt wurde sie mit dem „Panda“, dem Oscar der Tierfilmer, für ihr Engagement ausgezeichnet.

Mark Shelley Mark Shelley
(USA)

Marin-Biologe, Öko-Rebell, Querdenker, Visionär, mit der großen Gabe des Erzählers, fand sich bei seinen Film-Projekten immer wieder in lebensbedrohlichen Situationen wieder. Heute versucht er auch im praktischen Sinne nachhaltiges Leben vorzuleben: Als Organic Farmer.


WEITERE MITWIRKENDE AUF UNSERER FILM-DVD:


Sir David Attenborough Sir David Attenborough
(UK)

Lebende Legende des BBC-Naturfilms, seit mehr als sechzig(!) Jahren im Geschäft, wirkte an einer Vielzahl von Filmen als Autor, Regisseur, Produzent, Presenter und Sprecher mit und prägte entscheidend den heute weltweit als Vorbild geltenden Stil der BBC-Natur- und Tierfilme.

Alastair Fothergill Alastair Fothergill
(UK)

War einst der Shooting Star der BBC Natural History Unit, Zoologe, wurde mit 32 Jahren ihr Direktor, trat mit 35 Jahren jedoch wieder davon zurück, um mehr Zeit für seine Leidenschaft des Filmemachens zu haben. Ihm verdanken wir unter anderem die BBC-Filme "Unser blauer Planet", "Planet Erde" (der kommerziell erfolgreichste Naturfilm aller Zeiten), "Eisige Welten" und "Schimpansen".

Beverly Joubert Beverly Joubert
(Botswana/South Africa)

Dereck JoubertDereck Joubert
(Botswana/South Africa)

Mittlerweile bereits legendäres Filmemacher-Ehepaar aus Südafrika, welches sein Tun ganz an dem Ziel der Erziehung zum Schutz und Bewahrung der Natur ausrichtet. Nur wenige sind so konsequent und kompromisslos.

Andreas Kieling Andreas Kieling
(Germany)

Der "Bärenmann", den seine Natursehnsucht erst unter Beschuss aus der DDR flüchten ließ, hat sich durch seine draufgängerische Art zum gegenwärtig bekanntesten deutschen Tierfilmer emporgearbeitet. Auf der Suche nach dem noch nicht da Gewesenen wagt er immer wieder neue riskante Herausforderungen, ob es die extreme Nähe zu Grizzlybären, zu kämpfenden Elchen oder zu Krokodilen ist.

Wolfgang Bayer Wolfgang Bayer
(Austria/USA)

Ursprünglich Mechaniker, wanderte er in den 50ern in die USA aus, um dort seiner Liebe zur Natur mit eigenen Filmprojekten nachgehen zu können. Ein überlebter Herzinfarkt, bei dem er bereits sieben Minuten klinisch tot war, hat ihn seinen ganzen Besitz verkaufen lassen, um seiner Familie auf einer zweijährigen Reise mit dem eigenen Schiff die Schönheiten dieser Welt zu zeigen, dokumentiert in seinem Film "Earthling". Heute lebt er als nach wie vor rastloser "Pensionär" auf Hawaii.

Doug Allan Doug Allan
(UK)

Vielfach ausgezeichneter schottischer BBC-Kameramann, sowohl Unter- als auch Überwasser, mit einer Vorliebe für die Arktis und Antarktis, hat diverse "First ever seen" gefilmt, und ist ein begnadeter Erzähler. Ihm verdanken wir unter anderem die Bilder von Walen jagenden Orcas in "Planet Erde".

Justine Evans Justine Evans
(UK)

Eine der wenigen Frauen unter den BBC-Naturfilmern, mit einem Faible für Aufnahmen mit Kletterkenntnissen, hat unter anderem die Nachtsequenzen von Elefanten jagenden Löwen für "Planet Erde" gedreht.

Barrie Britton Barrie Britton
(UK)

Zoologe und vielfach ausgezeichneter BBC-Kameramann, Spezialist für Vogelaufnahmen, wird für diese Zwecke oft extra eingeflogen, z.B. bei "Galapagos", "Planet Erde".

John Brown John Brown
(UK)

Biologe, und ausgezeichneter BBC-Kameramann, Regisseur, Vorsitzender der International Association of Wildlife Filmmakers, Mitwirkender bei vielen BBC-Produktionen.

Matto BarfussMatto Barfuss
(Germany)

Kerstin NoackKerstin Noack
(Germany)

Aktionskünstler ("Barfuss über die Alpen"), "Enfant Terrible", Maler, Galerist, Fotograf, Filmemacher, und Buchautor, erregte bereits im Alter von 19 Jahren öffentliche Aufmerksamkeit mit seiner Barfuss-Alpenüberquerung; später dann durch sein "Leben" mit einer wilden Gepardenfamilie in der Serengeti. Wegen seiner distanzlosen Annäherung an Geparden wie auch der Vermenschlichung seiner Objekte wird er von Kollegen stark kritisiert. Trotzdem, oder gerade deswegen, füllt er bei seinen Vortragsreisen mühelos die Säle. Seine Lebenspartnerin Kerstin Noack bringt als organisatorisches Multitalent Ordnung in das kreative "Chaos".

Patrick Morris Patrick Morris
(UK)

Vielfach prämierter BBC-Produzent, Regisseur undUK Drehbuchautor, beteiligt unter anderem an "Galapagos", "Wildes Afrika".

Sarah Robertson Sarah Robertson
(Canada)

Zusammen mit ihrem Partner Adam Ravetch hat sie sich auf die arktische Region spezialisiert. Für ihrem Mainstream- Familienkinofilm "Arctic Tale" haben sie ihre Aufnahmen aus 15 Jahren Beobachtung von Eisbären und Walrossen zu einer bewegenden Geschichte zusammenmontiert.

Paul D. Stewart Paul D. Stewart width=
(UK)

Zoologe, freier BBC-Kameramann und Regisseur, musste unter anderem für die Beobachtung des Balzverhaltens von Paradiesvögeln für "Planet Erde" wochenlang den ganzen Tag wartend in einem winzigen Versteck ausharren. Bei dem Dreh von Bats in Texas infizierte er sich und erkrankte lebensgefährlich. Für "Galapagos" lebte er eineinhalb Jahre auf den Inseln.

Kim WolhuterKim Wolhuter
(South Africa/Zimbabwe)

Südafrikaner, mit einem großen Sinn für Humor, hat die Liebe zur Natur von seinem früh verstorbenen Vater und seinem Großvater, dem ersten Ranger im Krüger-Nationalpark, geerbt. Nach seinem Beginn als Ranger hat er sich als vielfach ausgezeichneter Filmemacher zuletzt mit Hyänen und Wildhunden beschäftigt, und verbrachte dazu über mehrere Jahre die Nächte und auch fast den ganzen Tag im Busch.

Mani MirsadeghiMani Mirsadeghi
(Iran)

Iranischer Filmemacher, der sich in seiner Heimat für Umwelt- und Naturschutzthemen stark macht, wurde mit dem Wildscreen-Award for Filmmakers from Developing Countries ausgezeichnet.

Bob PooleBob Poole
(USA)

In Ostafrika aufgewachsen, kam er durch Zufall zu seinem späteren Beruf des Kameramanns, als er als jugendlicher Fahrer bei einer Filmproduktion anheuerte. Mittlerweile ein Fachmann für Luftaufnahmen, wirkte er seither an unzähligen Produktionen für National Geographic, Discovery, BBC u.a. mit.

Matthew AeberhardtMatthew Aeberhardt
(UK/USA)

Vogelnarr, Kameramann, Regisseur und aktiver Umweltschützer, hat mit "Crimson Wings", dem ersten von Disney produzierten Naturfilm, eine Liebeserklärung an die Flamingos vom Natron-See in Tanzania abgegeben.

Justin MaguireJustin Maguire
(South Africa)

BBC-Kameramann, der an allen großen BBC-Projekten des letzten Jahrzehnts beteiligt war.

Didier NoirotDidier Noirot
(France)

Französischer Unterwasser-Kameramann, der bereits für Jacques- Yves Cousteau arbeitete, und ohne Käfig dem weißen Hai begegnet, wirkte unter anderem bei "Der blaue Planet", "Planet Erde" und "Unsere Ozeane" mit.



DIE ANDERE SEITE: Der "Nachwuchs"

Katie SchulerKatie Schuler
(USA)

Junge Amerikanerin, gehört zur neuen Generation der Wildlife- Filmmaker. Kreativ mit eigenen Ideen geht sie konsequent ihren Weg ins Business des Wildlife-Films.

Hannah Smith WalkerHannah Smith Walker
(USA)

Mehrfach ausgezeichnete Nachwuchsfilmerin, mit einem Interesse für Neue Medien und der Verbindung von Kinder- und Umweltthemen, lässt uns an ihrem "Kampf" teilhaben, sich in diesem Berufsfeld zu etablieren.

Helen JohnsonHelen Johnson
(UK)

In ihrem klaren Wunsch, sich zur Wildlife-Kamerafrau hochzuarbeiten, hält sich die junge Engländerin mit einer Vielzahl von Jobs über Wasser.


Nächste Seite: BEHIND THE SCENES
(Klicken Sie oben am Seitenanfang)

"PASSION FOR PLANET"



OUR SUPPORTERS BEHIND THE SCENES

Viele Menschen und Organisationen haben uns mit ihrer Energie und ihrem Einsatz dabei unterstützt, dieses einmalige Projekt zum Leben zu erwecken.
Ihnen allen unseren herzlichsten Dank!


Russell Autrey
Sibylle Blum SPIRO Druck-VerarbeitungsGmbH
Richard Berrett
Dave Booker
BS KINETICS Unterwassergehäuse GmbH
David und Jane Collins
Martin Hammond
HEMINGWAYS Livingstone (Pete und Wilson)
HOHE TAUERN NATIONALPARK
JACKSONHOLE WILDLIFE FILMFESTIVAL (Lisa Samford und Team)
JACKSON LAKE LODGE
MARRIOTT HOTEL Bristol
MONTEREY BAY AQUARIUM (Karen Jeffries und Team)
MONTEREY BAY AQUARIUM (Karen Jeffries und Team)
PANALUX Bristol (Chris Thompson)
PROTEA HOTEL Livingstone
RODNEY HOTEL Bristol (Harriett und Team)
Stephan Schneider
Till Schumann FARBSEITEN.DE
Hannah Smith Walker
Moritz-Julian Sucker
Marcelo Trautmann
UNITED AIR CHARTER Livingstone (Ignatius, Mario und Samson)
Sally Vaughn
Team von WATERSHED CINEMA Bristol
WILDSCREEN Bristol (Amy Nicholas und Team)